Plex

Aus BlackBoxSoftware.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Navigator
[ Hauptseite ]

Filme und Serien

Plex
Kodi
Jellyfin
Tools & Apps
YouTube geplant.png FileBot
YouTube geplant.png MediaElch

Musik

YouTube geplant.png iTunes
YouTube geplant.png Plex
YouTube geplant.png Audio Station
YouTube geplant.png daapd
Tools & Apps
YouTube geplant.png Mp3Tag

Hörbücher

YouTube geplant.png AudiobookShelf
YouTube geplant.png Plex
Tools & Apps
YouTube geplant.png Mp3Tag

Photos und Bilder

YouTube geplant.png Synology Photos


Einleitung

Plex funktioniert nach dem Server/Client Prinzip. Der Server verwaltet sämtliche Mediadateien und stellt die Funktionalität zur Verfügung, um diese Dateien für den Stream zur Verfügung zu stellen. Der Client zeigt die Informationen am Endgerät an. Über ihn kann der Anwender sich einen Film oder Serie auswählen, zusätzliche Informationen anzeigen lassen und den Stream starten.

Der Serverdienst von Plex ist also der zentrale Baustein. Jeder, der Plex startet kommuniziert somit mit diesem Serverdienst. Je mehr Benutzer also diesen Dienst nutzen, desto stärker muss die Hardware sein, um die Anforderungen abdecken zu können. Auch die Internetverbindung muss je Benutzeranzahl entsprechend ausreichend sein. Dabei ist die Upload-Geschwindigkeit des Servers entscheidend. Hat man eine 50 MBit DSL-Leitung wird in der Regel 50 MBit/s für den Download und 5 MBit/s für den Upload zur Verfügung gestellt. Das kann aber immer variieren.

Hard- & Software

Downloads

Installation & Update

Server

Die Server-Software ist der zentrale Baustein von Plex. Jeder, der Plex startet kommuniziert somit mit diesem Serverdienst. Je mehr Benutzer also diesen Dienst nutzen, desto stärker muss die Hardware sein, um die Anforderungen abdecken zu können. Von daher ist es entscheidend, wo der Serverdienst installiert ist.

Docker (Synology)

Docker (unRaid)

Windows

MacOS

Linux

Raspberry Pi

Client

Ihr könnt auf Plex via Web-Browser zugreifen. Dennoch kann es von Vorteil sein, wenn man Plex als selbständige Applikation ausführt. Wenn ihr allerdings die Filme in Dolby Atmos wiedergeben wollt, kommt ihr an dem Client nicht vorbei. Dazu müsst ihr zwingend eine Plex Client verwenden. Hier die Anleitungen für diese Clients.

Windows

Der Client kann hier heruntergeladen werden: plex.tv

MacOS

Der Client kann hier heruntergeladen werden: plex.tv

Linux

Ein Client für Linux steht nicht zur Verfügung. Hier müsst ihr auf die Web-Seite zurückgreifen.

Fire TV Stick

Der Client ist ziemlich einfach in den Apps zu finden. Sucht nach 'PLEX'.

Raspberry Pi

Für die Installation auf einem Raspberry Pi braucht ihr die Applikation GetRasplex (rasplex.com). Der Installer ist für Windows, MacOS und Linux verfügbar. Der Installer umfasst nur ein Fenster und lässt sich intuitiv bedienen – betriebssystemübergreifend müsst ihr ihn jedoch mit administrativen Rechten ausführen.

  1. Bestimmt, ob ihr einen Raspberry Pi der ersten oder zweiten Generation verwendet und welche Version ihr installieren möchtet.
  2. Jetzt ladet mit dem Download-Button die Version herunter, oder wählt mit dem Select-Button die Image-Datei aus, die bereits heruntergeladen wurde. Die Download-Funktion möchte zudem einen Ort wissen, an dem sie die Datei zwischenlagern darf. (Nach der erfolgreichen Installation könnt ihr getrost die Image-Datei löschen.)
  3. Jetzt noch die SD-Karte als Ziel auswählen
  4. Mit Write CD wird das Abbild auf die SD-Karte geschrieben
  5. Wenn alles erfolgreich abgeschlossen wurde, einfach die SD-Karten in den Raspberry Pi einlegen und einschalten.

Fertig

Konfiguration

Grundkonfiguration

Organisation

Filme

Serien

Musikvideos

Musik

Fotos

Bücher

AddOns

Eigene Videos

Tipps & Tricks

FAQ